Video Fall Aegon
Gesundheitswesen

Was ist wichtiger für ein selbststeuerndes Team im Pflegesektor? Können oder wollen?

Was wir für den Pflegesektor tun können

Bei der Zusammenstellung eines perfekten selbststeuernden Teams muss man die Diversität von Kompetenzen und Funktionsniveaus berücksichtigen. In der Praxis wird leider wenig oder überhaupt keine Rücksicht darauf genommen, ob Kollegen motiviert sind, (miteinander) in einem selbststeuernden Team zu arbeiten. Wir bieten Erkenntnisse darüber, ob die gebildeten Teams Energie aus der Arbeit in einem selbststeuernden Team schöpfen können.

Management Drives
Die Farben

Das sagen Drives aus über

  • Will analysieren, verstehen, ergründen
  • Stellt Menschen und soziale Bindungen an erste Stelle
  • Will Fortschritte, Resultate und Leistungen zur Schau stellen
  • Will Sicherheit und Klarheit schaffen
  • Steht für Mut, Tempo und Kraft
  • Ordnet sich unter und schafft Bindungen und Geborgenheit
  • Gemeinsame Vision
  • Zusammenarbeit
  • Gemeinsames Ziel
  • Deutliche Vereinbarungen
  • Fokus
  • Verbundenheit
  • Vision
  • Mensch
  • Strategie
  • Struktur
  • Fokus
  • Mission
Individuelles Profil

Zeigt deutlich, was jemanden antreibt

Als Grundlage dient das individuelle Profil.
Dieses verdeutlicht die Triebfedern einer Person und zeigt auf, wie sie Kenntnisse und Kompetenzen einsetzt. Dargestellt in vier übersichtlichen Graphiken.

Individuellen profil
Teamprofil

Unterschiede als Stärke betrachten

Die Basis bilden die Erkenntnisse über jedes Teammitglied. Sobald ein Team versteht, dass jedes Teammitglied anders denkt und handelt, kann es sich weiterentwickeln. Leistungen verbessern
Das Teamprofil stellt die Triebfedern eines Teams dar und zeigt auf, wie es Kenntnisse und Kompetenzen einsetzt.

Gruppenprofils

Transformation ist eine anspruchsvolle Aufgabe
Es ist eine herausfordernde Aufgabe, eine produktionsorientierte Organisation in eine kundenorientierte Organisation umzuwandeln. Klienten wünschen sich maßgeschneiderte Pflege. Der Staat will bezahlbare Pflege.

Immer mehr Organisationen betrachten die Arbeit mit selbststeuernden Teams als kostengünstigere, erfolgversprechendere Methode, um Klienten mithilfe der Mitarbeiter optimal zu betreuen. Billiger, effizienter, flexibler.
Allerdings erfordert die Arbeit mit selbststeuernden Teams von allen, die an der Organisation beteiligt sind, ein vollkommen anderes Mindset. Der Vorstand muss von Management auf Leadership umschwenken. Dafür muss die Umgebung auf völlig andere Weise motiviert werden. Loslassen, inspirieren und einem festen Kurs folgen. In diesem Bereich kann Management Drives Unterstützung bieten.

„Fähige Führungskräfte motivieren Menschen auf Grundlage ihrer vorherrschenden Drives“

Die Arbeit mit selbststeuernden Teams erfordert:

  • fachliche Kompetenz
  • Organisationsfähigkeit
  • Kooperationsfähigkeit
  • Opferbereitschaft
  • Kreativität
  • Unternehmertum
  • die Fähigkeit, Feedback zu geben und zu empfangen
  • die Fähigkeit, (gemeinsam) Entscheidungen zu treffen
  • Konfliktbewältigung

In der Praxis wird bei der Zusammenstellung des perfekten Teams oft über Kompetenzen und Funktionsniveaus gesprochen. Man sollte jedoch verstärkt hinterfragen, ob Mitarbeiter motiviert dazu sind, in einem selbststeuernden Team zu arbeiten und ob sie Energie daraus schöpfen können. In diesem Bereich kann Management Drives Unterstützung bieten.

Auch bei der Zuweisung von Rollen, wie Teamspieler, Planer, Regisseur, Designer, Unternehmer und Qualitätsüberwacher, ist die Motivation für eine spezifische Tätigkeit von großer Bedeutung, wenn der Mitarbeiter diese Rolle längere Zeit zufriedenstellend erfüllen soll. Auch in diesem Bereich kann Management Drives Unterstützung bieten.

Was möchten Sie entwickeln?

Management Drives macht Leadership greifbar und anwendbar.
Wir wenden unsere Kenntnisse erfolgreich auf zeitlose und aktuelle Themen an. Was wollen Sie?